Wieder am Heimweg

Leute, wie die Zeit vergeht! Nur mehr eine Woche, dann ist unser Ritt schon wieder vorbei!
Einerseits vergeht die Zeit langsam im Sinne von entschleunigt, da wir jeden Tag nach dem morgendlichen Pferde versorgen, frühstücken und seine Sachen zusammen packen einfach so „in den Tag hineinreiten“ können, ohne Termine, Stress, Medien oder sonstiges. Die Route wird schon immer sorgfältig am Vorabend geplant, so dass wir dann einfach die wunderschöne Natur genießen können.
Da kann man schon ein wenig das Zeitgefühl verlieren.😉

Da wir ja schon mehr als die Hälfte der Zeit unterwegs sind, nähern wir uns Österreich immer mehr.
Zur Zeit sind wir in einer aus dem 15. Jahrhundert stammenden Mühle untergebracht, der Fähnrichuv Mlyn. Morgen in der Früh werden wir noch eine Führung bekommen, dann reiten wir wieder weiter.

In den letzten Tagen sind wir ein bisschen herumgekommen und haben immer wieder liebe Menschen kennen gelernt, bei denen wir eine Unterkunft bekommen haben. Und auch wenn es sprachliche Barrieren gibt: es ist einfach schön zu sehen, wie uns die Leute oft empfangen. Ein Lächeln sagt eben mehr als tausend Worte. Und abends am Lagerfeuer und einer kleinen „Desinfektion“ werden mit unseren Gastgebern oft ganze Geschichten ausgetauscht.
Wir sind auch immer wieder in den Genuss gekommen, frische oder selbstgemachte Produkte zu verkosten: Eier, Honig, Marmelade, Aufstriche, Joghurt, Schafskäse – es ist einfach herrlich.
Neben der oftmaligen Verköstigung unserer Gastgeber konnten auch wir unsere Outdoorküche aktivieren. Es wurde über offenem Feuer gegrillt, ein Chilli gemacht oder aber ein Apfelsterz zubereitet. Kochen und essen mit Ausblick auf die Pferde – was will man mehr?

Heute wird in Tschechien Walpurgisnacht gefeiert – und auch wir machen natürlich mit.
Zuerst haben wir uns eine Hexe selbst gebastelt und jetzt sitzen wir am Lagerfeuer beisammen, grillen Würstchen und spielen Gitarre. Wir wünschen euch noch einen schönen Abend!

13043476_1239805482714291_5396140005672556746_n[1]IMG_6810

IMG_6921

Selbstgekochtes Essen über dem Lagerfeuer mit Aussicht auf die Pferdekoppel

IMG_6819

13076882_1247921061902733_3176679423162449401_n[1]

In der Walpurgisnacht

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Video News

Die sanfte Landschaft in Südböhmen lädt dazu ein, auch mal eine Gangart schneller zu reiten!:D

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

IMG-20160418-WA0012

Entlang der Molau

IMG-20160418-WA0009

IMG-20160418-WA0008

Schloss Skalice

IMG-20160418-WA0004

Mittagspause

IMG_6416

Suuuper Regenwetter Laune

IMG_6350

In Holaschovice

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

Burgen und Schlösser

Haloooo ihr lieben Mitreiter!😀

Heute haben wir wieder WLAN, darum ein kleines Update von uns. Wir sind heute in Bohumilice auf dem kleinen Schloß Skalice. Uns geht es einfach saugut und wir genießen Landschaft, „Kultur“ und Kulinarik. Auch die Huzulen und die restlichen Pferde fühlen sich pudelwohl und schlemmen sich von Weide zu Weide.
Die letzten zwei Tage haben uns leichte Regenwolken begleitet, doch das tat der Schönheit der Landschaft und des Rittes überhaupt keinen Abbruch.
Die angenehm hügelige Landschaft des böhmischen Waldes strahlt ein besonderes Flair auch im Nebel und Nieselregen aus. Da kann man doch einfach nur genießen.
Heute hatten wir eine Bergwertung zu bewältigen. Es ging 500 Höhenmeter rauf und wieder herab.
Wir sind meist auf Reitwegen, die sehr gut markiert sind, unterwegs. Diese Reitwege verlaufen auf historischen Wegen, welche die vielen Schlösser und Burgen miteinander verbinden.
Heute konnten wir durch eine Allee mit 76 Lindenbäumen, die über 150 Jahre alt sind, reiten. Es war ein erhebendes Gefühl.

Eigentlich wollten wir noch ein paar Fotos hinzufügen, um euch an dieser Landschaft teilhaben lassen zu können. Doch wie immer macht uns die Technik einen Strich durch die Rechnung.
(Vielleicht klappt es beim nächsten Mal)

 

 

 

 

 

 

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Moldau Überquerung

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Moldauüberquerung

 

Hallo ihr Lieben!

Wir haben in den letzten Tagen strahlenden Sonnenschein gehabt und einige Kilometer hinter uns gelassen. Heute sind wir in der Nähe von Krasetin, das heißt in der Nähe von Krumau an der Moldau.

Hier sind wir in einem kleinen Feriendorf für Kinder und werden diesen Ort für einen Ruhetag nutzen. Das heißt, heute hatten unsere Pferde einmal eine wohlverdiente Pause und wir haben „umgesattelt“ und eine kleine Sightseeing Tour mit Zug und Bus nach Krumau gemacht. Felix konnte den Tag auch nutzen und mit Hilfe von Milena, unserer derzeitigen Gastgeberin, die wichtigsten Punkte der Strecke festlegen. Da Milena auch die reitverantwortliche für das Reitwegenetz in Südböhmen ist, konnte sie uns bei der Streckenplanung sehr viel helfen.

Danke Milena, für eine tatkräftige Unterstützung. (http://www.podlkleti.cz)

In den letzten Tagen haben wir ziemlich viel erlebt – am spannendsten war sicher die Überquerung der Moldau! Abenteuer pur! Sich einen Weg durch den Fluß zu bahnen, nicht zu wissen, wie tief das Wasser werden kann, wo Steine sind und das bei einer Strömung, wo man aufpassen muss, dass man nicht seekrank wird – das war eine Herausforderung. Doch Willi und Guidano meisterten die Aufgabe hervorragend, sodass wir alle sicher durch den Fluss gehen konnten. Alle Pferde haben großen Mut bewiesen und sind unerschrocken gefolgt und kein Reiter ist nass geworden.

Auch unsere kleineren Huzulen haben die Flussüberquerung bravurös gemeistert, sodass die Reiter mit trockenen Füßen auf der anderen Seite angekommen sind.(Der positive Nebeneffekt waren saubere und gekühlte Pferdefüße J)

Die Landschaft, durch die wir zur Zeit reiten, ist einfach nur traumhaft schön. Sanfte Berge, ringsum beginnt es zu blühen, schönes, grünes Gras und die Sonne scheint – was will man mehr? Pferd und Reiter genießen die Natur rund um den böhmischen Wald.

Auch mit den Unterkünften haben wir sehr großes Glück. Gestern waren wir auf einen sehr netten kleinen Bauernhof in Kaliste, mit Ziegen, Schweinen, Pferden, Enten, Gänsen und einem Hund – alles was so zu einem Bauernhof eben gehört. Einige haben die Gelegenheit genutzt und gleich einmal die Babyziegen mit der Flasche gefüttert (wer kann da schon wiederstehen?). Außerdem wurden wir mit einer exzellenten Küche verwöhnt – das Gulasch war einfach ein Traum. Nicht nur das: zum Frühstück gab es dann noch sogar Ziegenkäse, den sie selbst hergestellt hatten. War das köstlich! Für alle, die es interessiert: hier http://kaliste2.cz/en kann man sicher sehr schöne Reiterurlaube machen und die Gastgeber sprechen sehr gut deutsch! Darum auch auf diesem Wege: danke für die schöne Unterkunft, den herzlichen Empfang und den Reiseproviant! Davor hatten wir auch wieder ein wunderschönes Fleckchen Erde gefunden, und zwar die „Green Valley Ranch“ in Metlice. Hierbei handelt es sich um eine Farm mit riesigen Kuhweiden inmitten den böhmischen Waldes, ein Blick auf die Homepage zahlt sich aus: http://www.wanderreiten.cz/.

Ein großes Dankeschön an Hans, der uns so kurzfristig für Pferd und Reiter einen schönen Aufenthalt ermöglichte.

CIMG6480

Kleiner Abstecher zur Burg Rosenberg

20160412_130944

Bei der Moldauüberquerung

20160412_165323

Durstige Huzulen

DSCN0278

Der Reitertrupp maschiert an – sattelt die Pferde!

IMG_6207

Morgenstimmung genießen

20160412_121524

IMG_6284

In Krumau

 

 

 

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

Es geht loooos!

Hallo ihr Lieben!

 

Endlich gibt es Neuigkeiten von uns! Wir sind schon in Malonty, wo auch nun unser letzter Teilnehmer (Robert, unser tschechischer Begleitfahrer vom Jahr 2014) und unsere jetzige Begleitfahrerin Ivana zu uns gestoßen sind.

Die letzten zwei Tage waren ideale „Wanderreit Tage“: bedeckt, aber kein Regen (und wenn dann nur gaaaanz leichter Nieselregen ;)), nicht zu warm, schöne Wege und heute kam sogar ein klein wenig die Sonne raus.

Jeder, der nicht mit dem eigenen Pferd gekommen ist, hat schon „sein“ Pferd gefunden, somit passen alle Pferd-Reiter Kombinationen ganz gut zusammen. Die Pferde konnten sich in den letzten zwei Tagen untereinander gut beschnuppern, sodass wir  bereits heute nur mehr zweit getrennte Koppeln brauchten. So langsam werden sie zu einer Herde!😀

Gestern sind wir um ca. 10.00 Uhr morgens von der Nordweide nach Stadlberg geritten, wo wir Gott sei Dank eine schöne Unterkunft bekommen haben und wir somit bei den momentanen Außentemperaturen nicht zelten mussten. Das Stadl, wo wir alle schliefen, war bereits schön warm eingeheizt und uns erwartete eine Gulaschsuppe. Auch den Pferden fehlte es an nichts: grüne Wiese und genügend Platz, um in mehrere Koppeln zu unterteilen.

Heute Morgen ging es bei leichter Nebelstimmung Richtung Grenze und bereits nach einigen Metern haben wir diese überschritten. Genau an der Stelle, wo es 2014 von Tschechien nach Österreich ging. Ach – wie schön. Erinnerungen, ein vertrautes Gefühl – als wäre man nie weg gewesen. Einfach schön. Und nun sind wir endlich komplett. Morgen geht es weiter. Und hier nun einige Fotos:

DSCN0127

Bevor es losging, konnten wir noch einen Geburtstag feiern – da durfte natürlich eine Torte nicht fehlen!

DSCN0183

Unsere gestrige Unterkunft

DSCN0190

Der Grenzübergang

DSCN0191IMG_2988

CIMG6451

Füttern am Abend

Kategorien: Allgemein | 4 Kommentare

Das Abenteuer geht weiter

Es dauert nicht mehr lange, dann ist es soweit: der nächste Abenteuerritt beginnt. Die Vorfreude ist schon groß!

Die letzten Vorbereitungen werden getroffen: Karten studiert, Koffer gepackt, Schlafsack und Zelt noch einmal durchgecheckt, Geld gewechselt. Hat man ja alles zusammen?
Ein Hauptaugenmerk liegt natürlich auf unseren Pferden: passt der Sattel, drückt auch nichts? Hufe ok? Wie ist der allgemein Zustand? Sind alle Sachen gepackt? Ein kleiner Anflug von Nervosität tut sich auf (aber nur ganz klein – denn die Vorfreude überwiegt :D)

Unser Begleitfahrzeug erstrahlt in neuem „Outfit“ und ist Dank Willi perfekt für den Ritt ausgestattet. Auch Franz hat die „Küchenabteilung“ wieder mit allem möglichem super bestückt. Es kann losgehen!

Àuch unsere Poloshirts sind da!!!😀 Ich freue mich schon, wenn wir sie anziehen können.

 

PhotoGrid_1459807380914

So langsam beginnt die Anreise auf die Nordweide, unseren Startpunkt. Ich freue mich schon, dort alle wieder zu sehen!😀

Bis bald, ihr werdet jetzt wieder öfters von mir hören!

Alles Liebe,

Sarah

 

 

 

Kategorien: Allgemein | 2 Kommentare

Vorankündigung: Abenteuerritt Südböhmen 2016

Felix Kern hat wieder ein neues Projekt!

Aufgesattelt wird diesmal auf der Nordweide. Nach einem Tagesritt sind erreichen wir schon Südböhmen. Es wird ein Wanderritt, der Abenteuer, Kultur (z.B. ein Besuch der Städte Krumau und Hollschowitz) und den Blick auf eine einzigartige Landschaft des Südböhmens verbindet.

Wir werden einen Begleitfahrer mit Pferdeanhänger dabei haben, der unser Gepäck transportiert und täglich die Quartiere für Pferd und Reiter organisiert.
Es kann auch mit eigenem Pferd mitgeritten werden, sofern es dafür geeignet ist (robust, in der Herde verträglich, Übernachtung auf der Koppel ohne Stall)!

Das erste Kennenlerntreffen findet vom 12. – 15. November 2015 auf der Nordweide statt.
Termin des Wanderrittes:
08. April – 07. Mai 2016 (4 Wochen)

Leistung:
Organisation, Begleitfahrzeug inkl. Fahrer mit Pferdeanhänger, Futter und Unterbringung fürs Pferd

Essen, Trinken und Unterkünfte werden organisiert sind aber von den Teilnehmern selber zu bezahlen.

Preis mit Leihpferd inkl. Ausrüstung:
€ 1.750,-
Preis mit eigenem Pferd:
€ 1.000,-

Nähere Informationen bei Felix Kern unter +43 664-5056027

http://www.nordweide.at/de/news.html

IMG_1147

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

2014 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 13.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 5 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 67 Followern an